Wie Sparen?

Wer den Rappen nicht ehrt- ist des Frankens nicht wert....

Wohnen

Als ich f√ľr die erste Weltreise gespart habe, wohnte ich in einer WG mit einer Kollegin. So ist schon einemal die Miete halbiert. Jetzt wohne ich bei meiner Mutter. =) Ja, zur√ľck zu Mutti.

Die H√§lfte des B√ľro ist mein Zimmmer... Bestehend aus einer Matratze und einem kleinen Gestell welches als Schrank dient. In diesem habe ich alle meine Kleider, Ordner, ein zwei B√ľcher, lieblings DVDs und Diverses. Und das gen√ľgt!

Wenn ich eine eigene Wohnung h√§tte, so h√§tte ich Platz. Dort w√ľrde ich M√∂bel hinstellen wo ich Gegenst√§nde reinstellen kann, welche nicht Lebensnotwendig sind. Und als Untermieter spare ich schon mal eine Menge Geld.

 

Arbeit

Nebst meinem Job wo ich 100% angestellt bin, habe ich noch kleine Nebenjobs erledigt um so mein Sparkonto schneller zu f√ľllen.

Diese könnten sein:

- bei den Nachbarn putzen gehen...

- Kindermädchen...

- Hundesitter

- in einem Restaurant aushelfen

- in einer Bar aushelfen

- f√ľr √§ltere Leute einkaufen gehen

und vieles mehr...

Leben

Nat√ľrlch kann man ja nicht einfach nur noch Arbeiten und nicht mehr leben! Jedoch gibt es da schon ein paar kleine Tricks wie man Leben kann und trotzdem sparen...

 

1. Gehe nie hungrig einkaufen!!! ;-)

 

2. Achte bei Aktions Produkten darauf ob sie wirklich g√ľnstiger sind als die Billigmarken und kaufe nicht nur weil Aktion drauf steht!

 

3. Frustshoppen bringt nichts! Besser ist im Kleiderschrank rumstöbern und neue Kobinationen von Kleidern versuchen.

 

4. Einer Kollegin beim Ausmisten helfen und als Dank ein paar ihrer aussortierten Kleider behalten. ;-)

 

5. Keine Kataloge mit Kleidern oder Sonstigem ins Haus kommen lassen und kein Teleshop schauen!

 

6. Vor JEDEM Kauf sich selber Fragen: " Brauche ich das √ľberhaupt?!"

 

7. Wenn möglich sich von Städten fernhalten. Da gibt es zuviele Einkaufs-Möglichkeiten! :-P

 

8. Nicht nur in Restaurants essen gehen. Wenn man unter Freunden Grillpartys macht bringt jeder etwas mit. Und umso mehr Leute - umso mehr Spass!

 

9. Hobbys können teuer sein! Überlegen welches Hobby zum kleinen Preis möglich ist. Wenn möglich Hobby mit Arbeit verbinden.

 

10. Nicht Rauchen! Ein Päcklein Zigaretten kostet ca 9.-Fr !!!

 

11. Zu Fuss, mit den Skates oder dem Velo kommt man Gratis von Ort zu Ort!

 

12. Die Kosten f√ľr das Auto teilen! Z.B. Jemanden zur Arbeit mitnehmen bei gleichen Arbeitszeiten. Oder zum Einkaufen mit einer Kollegin gehen.

 

13. Entweder Zug oder Auto! Beides ist Luxus...

Sparprogramm

Ich besitze 3 Konten. Ein Lohnkonto, ein Steuerkonto und ein Sparkonto.

Vom Lohnkonto gehen zwei Daueraufträge weg. Einer aufs Steuerkonto und einer aufs Sparkonto. Somit habe ich das Geld garnie in den Fingern und komme nicht in Versuchenung! :-)

Der Restbetrag auf dem Lohnkonto gebrauche ich zum Rechnungen zahlen.

Und das Geld von den Nebenjobs ist zum Ausgeben da. Z.B. f√ľr Lebensmittel Einkauf, mit einer Freundin weggehen oder um das Auto zu Tanken.

Des weiteren habe ich ein K√§sseli. Alles Kleingeld geht da rein! Und es wird nichts rausgenommen!!! "Ich leg es sp√§ter zur√ľck!" Ist ja sowieso eine L√ľge! ;-)

Ab und zu zähle ich wie viel Geld schon da drin ist und schreibe es auf einen Zettel der an dem Kässeli klebt! Somit erfreue ich mich ab dem Gesparten, ermutige mich zum weiter sparen und denke immer, dass es doch schade wäre wenn da beim nächten mal weniger zusammen gezählt werden kann... :-)

 

Ich gehe nur in max. zwei L√§den einkaufen und sammle dort Punkte! Somit erreiche ich, dass ich schneller z.B. eine Karte voll habe. Und habe somit auch schneller wieder Geld zum Ausgeben. W√ľrde ich immer wieder in verschiedene andere L√§den gehen - h√§tte ich √ľberall Punkte, aber nirgens eine Karte voll.

 

Tanken gehe ich auch immer am gleichen Ort. Wegen den gleichen Gr√ľnden wie beim Einkauf.

 

Auch mit den Restaurants halte ich es so. Es gibt zwei wo ich √∂fter hingehe, weil sie einen Stempelpass haben. Und andere wo ich zur Abwechslung mal hingehe, aber seltener wegen den Oben genannten Gr√ľnden.

 

F√ľr Fortgeschrittene

Als wir zu zweit am reisen waren teilten sich die Meisten Kosten. Und damit wir auch immer wissen wer, wo, wieviel ausgegeben hat, schreibe ich immer alles auf. Dies kann man nun auch √ľbertrieben nennen. Jedoch gibt es so nie Diskusionen wegen dem Geld - da alles ganz klar geregelt ist...

Hier mal ein kleiens Beispiel:

 

 

WAS?

     £

sFR

ich

ich --> X

X --> mir

 

 

 

 

 

 

Mo 01.01.2000

 

 

 

 

 

Tanken  X

 20.-£

 28.70 Fr

 14.35 Fr

14.35 Fr

 

 

 

 

 

 

 

Einkauf  ich

 80.-£

114.80 Fr

 57.40 Fr

 

43.05 Fr

 

 

 

 

 

 

Postkarten ich

150.- £

215.30 Fr

215.30 Fr

--------

--------

 

 

 

 

 

 

Campingpl. X

 35.- £

 50.20 Fr

 25.10 Fr

 

17.95 Fr

 

 

 

 

 

 

Di

 02.01.2000

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Taxi  ich

15.- £

 21.50 Fr

 11.- Fr

 

28.45 Fr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   

Spalte 1:

Als erstes schreibe ich immer das Datum.

danach was wir gekauft haben.

Spalte 2:

den Betrag in der Währung des Landes in welchem wir gerade sind. ( Beim Beispiel sind es Englische Pfund )

Spalte 3:

dem umgerechneten Betrag in sFR ( Schweizer Franken )

Spalte 4:

wie viel ich ausgegeben habe

Spalte 5:

wenn die Reisebegleitung bezahlt hat - wie viel ich ihm/ihr schulde

Spalte 6:

wenn ich bezahlt habe - wie viel er/sie mir schuldet

 

In Spalte 5 und 6 wir immer dazugerechnet oder abgezogen je nachdem wer bezahlt hat. So kann es sein, dass am schluss wir beide einander nichts mehr schulden, oder der eine dem anderen noch einen Betrag zahlen muss nach dem Urlaub... ;-)

Nat√ľrlich kann man dies auch im Alltag machen. Aufschreiben wann man wo vieviel Geld ausgegeben hat. Wenn man dann ende Monat schaut wieviel man ausgegeben hat, kann man versuchen im n√§chsten Monat weniger auszugeben. Ausserdem weiss man so auch wo eigentlich das viele Geld geblieben ist! :-)

 

Es gibt viele M√∂glichkeiten. Findet raus was f√ľr euch das beste ist und setzt es um. Aber vergesst nicht nebst dem Sparen auch noch zu Leben... :-)